Dinge, die ihr mittlerweile nicht mehr esst

Kirschschmankerl "Apulische Art" an leichter provencialischer Weinsauce mit sautierten Rissoléekartoffeln auf zweierlei Herbstgemüse - und andere Gaumenfreuden
Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
Alia Weiblich
Beiträge: 6277
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 21:18

Dinge, die ihr mittlerweile nicht mehr esst

Beitrag von Alia » Fr 7. Feb 2020, 07:52

Was habt ihr früher gegessen, was ihr mittlerweile nicht mehr mögt oder aus ethischen/anderen Gründen nicht mehr esst?

Ich hab früher zum Beispiel Kinder Pingui geliebt. Aber seit ich so eine richtige aversion gegen Schokolade entwickelt habe bekomme ich auch Kinder Pingui nicht mehr runter...

Benutzeravatar

Obsti Keine Angabe
Beiträge: 3052
Registriert: So 29. Nov 2015, 11:49

Re: Dinge, die ihr mittlerweile nicht mehr esst

Beitrag von Obsti » Fr 7. Feb 2020, 08:19

Gruene Bohnen! Habe ich als Kind geliebt, wie mir dauernd unter die Nase gerieben wird, aber hasse sie seit Jahren. Mittlerweile krieg ich sie wieder runter, wenn sie irgendwo drin sind, statt sie fein saeuberlich auszusortieren, aer da hoerts auch auf.

Und halt Fleisch und Fisch allgemein.
Land of my heart forever
Scotland the brave

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7444
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Dinge, die ihr mittlerweile nicht mehr esst

Beitrag von Horni » Fr 7. Feb 2020, 09:27

Leberwurst, Würstchen, Schinken, Salami, Teewurst und so habe ich aufgehört zu essen, als ich erfahren hab, dass das Tier ist. (Also so mit 4 Jahren?) Bei Fleisch und Fisch bin ich damit in meiner Familie allerdings nicht durchgekommen.

Gummibärchen und auch anderes Gummizeug esse ich seit Teeniealter nicht mehr. Und Sprühsahne.
Ansonsten haben sich meine Essgewohnheiten eher stark erweitert, früher habe ich das meiste nicht gemocht (und war entsprechend dünn).


Maina Weiblich
Beiträge: 911
Registriert: Di 1. Dez 2015, 21:39

Re: Dinge, die ihr mittlerweile nicht mehr esst

Beitrag von Maina » Fr 7. Feb 2020, 12:40

Alle tierischen Produkte. Außerdem meide ich Avocado und Konsorten sowie Produkte mit Palmfett soweit wie’s geht.

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7444
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Dinge, die ihr mittlerweile nicht mehr esst

Beitrag von Horni » Fr 7. Feb 2020, 13:25

Palmöl meide ich auch, esse deswegen auch zb konsequent kein Nutella.

Tierische Produkte meide ich seit September.

Seit ich zurück aus Panama bin, meide ich auch Produkte mit weitem Importweg, also zb sämtliche tropische Früchte (nicht nur neues fancy Zeug wie Avocado und Mango, sondern auch Bananen, Orangen, Kiwi... möglichst auch Reis).

Benutzeravatar

Themenstarter
Alia Weiblich
Beiträge: 6277
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 21:18

Re: Dinge, die ihr mittlerweile nicht mehr esst

Beitrag von Alia » Fr 7. Feb 2020, 13:44

@Horni für erweiterte speisepläne she ich auch einen thread eröffnet =)


Ich esse nichts mehr, was dem Nestlé Konzern gehört. Klappt nicht immer, weil man es manchmal einfach nicht weiß, aber Marken wie Maggi, Nestea, Wagner und Thomy weiß ich einfach und bei solchen, wo ich nicht sicher bin gucke ich auf die Rückseite.
Letztens habe ich ausversehen was von Mövenpick gekauft weil ich nicht dran gedacht habe, dass die auch dazu gehören :O

Benutzeravatar

Heizpilz Keine Angabe
Beiträge: 4824
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:01

Re: Dinge, die ihr mittlerweile nicht mehr esst

Beitrag von Heizpilz » Sa 22. Feb 2020, 18:17

Horni hat geschrieben:
Fr 7. Feb 2020, 09:27
Und Sprühsahne.
Aus welchem Grund? Aber ich auch eher nicht mehr, es ist schon creepy, wie das da rauskommt wie Deo :>

Als ich frisch ausgezogen bin, habe ich ab und zu Fertigprodukte gegessen, das mach ich mitterweile kaum mehr, weil mir selbstgemacht besser schmeckt und günstiger ist (ganze Fertiggerichte würde ich mir echt nicht mehr kaufen (da hat ich früher z.B. mal noch sowas wie Fertiglasagne gekauft), Fertigkeksteig niemals mehr, Fertigpizzateig auch echt nicht, Fertigblätterteig aber schon noch, Fertigsaucen nur in Ausnahmefällen)*. Ausserdem hab ich angefangen, Zutatenlisten zu lesen, das hat mein Einkaufsverhalten auch nochmal stark beeinflusst (ich kaufe zum Beispiel keine fettreduzierten Produkte, die einfach nur Original+Wasser ist, das könnte ich auch selbst machen). Ich esse daher zum Beispiel auch kaum sowas wie Frucht-/Schokojoghurt, weil ich mir da dann lieber einfach Naturjoghurt mit Früchten/Kakao selbst anmische.

*Aber alles in Ma▒en, ich mach mir jetzt nicht jeden Keks selbst und auch meine Tortellini nicht (noch nicht, will ich aber mal!) und hab auch noch nie selbst eine Bratwurst gemacht. Fertiggnocchi wiederum enttäuschen mich meistens und ess ich daher mittlerweile sehr selten, aber dann selbstgemacht.

Benutzeravatar

moeri Keine Angabe
Wortklangfetischistin
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:49

Re: Dinge, die ihr mittlerweile nicht mehr esst

Beitrag von moeri » Di 14. Apr 2020, 13:02

Oh, bei Gnocchi muss ich immer an unseren leicht seltsam schmeckenden Versuch denken, Heizi. :D

Gebratene Kaninchenköpfe. Meine Oma erzählt noch heute liebend gern die Geschichte, dass ich beim Fleischer immer unbedingt schauen musste ob wieder Kaninchenköpfe in der Auslage liegen. ;(
Ansonsten: Kartoffelsuppe. Irgendwie komme ich inzwischen mit der Konsistenz, die ja meist doch recht dickflüssig ist, nicht zurecht. Und geschmacklich ist mir die reine Kartoffel auch deutlich lieber.
Ach und Dönerfleisch und Rostbratwurst / Roster.


heartie Keine Angabe
Beiträge: 730
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 22:21

Re: Dinge, die ihr mittlerweile nicht mehr esst

Beitrag von heartie » Di 14. Apr 2020, 19:05

Kebapfleisch finde ich mittlerweile auch furchtbar, hauptsächlich gedanklich und hygienisch und überhaupt, weniger der Geschmack.

Was ich eher meide, nicht perse grauslig finde, ist ebenso Palmfette und tierische Produkte, wobei letzteres immer wieder weniger konsequent...
Verzichte wg einer Unverträglichkeit seit Jahren mitterweile auf Äpfel, Birnen, Steinobst. Das fällt mir manchmal (Pfirsiche, Nektarinen!) doch recht schwer...

Benutzeravatar

Heizpilz Keine Angabe
Beiträge: 4824
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:01

Re: Dinge, die ihr mittlerweile nicht mehr esst

Beitrag von Heizpilz » Do 16. Apr 2020, 00:11

moeri hat geschrieben:
Di 14. Apr 2020, 13:02
Oh, bei Gnocchi muss ich immer an unseren leicht seltsam schmeckenden Versuch denken, Heizi. :D
Jaa :D Das gelingt mir mittlerweile zum Glück besser :D

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7444
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Dinge, die ihr mittlerweile nicht mehr esst

Beitrag von Horni » Mi 24. Jun 2020, 14:37

Aus ethischen Gründen nicht mehr: Lachs

Antworten