Studentenküche

Kirschschmankerl "Apulische Art" an leichter provencialischer Weinsauce mit sautierten Rissoléekartoffeln auf zweierlei Herbstgemüse - und andere Gaumenfreuden
Benutzeravatar

Themenstarter
Janine Weiblich
Beiträge: 48
Registriert: Do 3. Dez 2015, 17:49

Studentenküche

Beitrag von Janine »

Wir kennen es alle: Es gibt erst am 1. wieder Geld, aber am 5. ist schon das Konto gefühlt schon wieder leer. :D
Oder man muss noch unbedingt das Testat schreiben und abschicken und man wird es wieder nicht vor 24 Uhr zum Rewe schaffen und muss Resteessen betreiben.

Hier sind mein Favoriten:

Nudeln mit Knoblauch: Nudeln Kochen, Knoblauch schneiden/pressen/... und zusammenmischen. Fertig ist die Fahne für die nächsten Tage :D
Rosmarinkartoffeln: Kartoffeln in Ecken schneiden, Öl mit Gewürzen und viiiiel Rosmarin anrühren, die Kartoffeln darin tunken und so lange im Backofen lassen, bis die Kartoffeln außen dunkelbraun sind.
Pizza für Arme: Toast + Ketchup + Salami/Schinken/was so da ist + Käse und das dann in die Mikrowelle oder (vorzugsweise) in den Backofen. Im Backofen wird es nicht so labberig!

Habt ihr Lieblings-gut-und-günstig-Gerichte?

Ricky Keine Angabe
Beiträge: 5
Registriert: So 29. Nov 2015, 10:49

Re: Studentenküche

Beitrag von Ricky »

Pfannkuchen super easy:
Zwei Eier und ne pürierte Banane vermischen(gut durchmixen!) und ab in die Pfanne. Schmeckt mega lecker und ergibt mehr als man so glauben mag.
Wer Bock hat kann dazu noch Äpfel in Honig anbraten oder TK Beeren in der Mikrowelle auftwärmen und drüber geben.
Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7972
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Studentenküche

Beitrag von Horni »

Woher kriegt denn ein Student am 1. Geld? Ich wäre froh gewesen :D

Da ich keine Elternfinanzierung und kein Bafög hatte, dafür aber Studiengebühren, eine Wohnung in der Großstadt und eine Weltreise in Planung, habe ich oft für Arme gegessen, hier eine Auswahl meiner "unter 1,00 €-Gerichte". Günstig ja, gut übrigens nicht, aber war ja auch zweitrangig, gell. Gesund auch nicht. Käse, Kartoffeln, pffff, wer ist denn so reich :D

Zu armen Zeiten basierte meine Küche auf Billignudeln, Ketchup, Eiern, Milch und Toast in diversen Kombinationen.

- Nudeln mit Ketchup (in besseren Zeiten noch mit geriebenem Käse)
- Rührei mit Ketchup
- Pfannkuchen (Eier, Mehl, Milch)
- Haferflocken mit Milch
- Arme Ritter (Toast in Ei)
Benutzeravatar

Caro Weiblich
Beiträge: 160
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 23:06

Re: Studentenküche

Beitrag von Caro »

Ich probiere mittags immer in der Uni groß und warm zu essen, sodass ich abends dann bei Broten oder Müsli bleiben kann. Ab und zu mal Bockwürstchen/TK-Gemüse aus der Mikrowelle, Rühreier mit Speckwürfeln oder halt Konserven (meist Suppen im Winter). Und was ich als Obstfan sehr mag: Apfel-Möhren-Salat (beides geraspelt) oder Apfel-Bananen-Salat (einfach beides in Würfel schneiden). Geht alles in max. 5 Minuten und ist auch nicht wirklich teuer :D

Ach und was mir noch einfällt: Ramen, also diese Asia Nudeln. 45 Cent die Packung. Gesund ist anders, aber ab und an kann man es essen.
Benutzeravatar

Themenstarter
Janine Weiblich
Beiträge: 48
Registriert: Do 3. Dez 2015, 17:49

Re: Studentenküche

Beitrag von Janine »

Aktuell habe ich einen 0.99€ Ja! Kartoffelsalateimer vor mir stehen :D Die 2-Eier-Banane Pfannkuchen klingen gut, das muss ich mal probieren!
Benutzeravatar

Remus Keine Angabe
Beiträge: 2222
Registriert: So 29. Nov 2015, 15:09

Re: Studentenküche

Beitrag von Remus »

nudeln mit pesto :D (pesto gibt's bei netto für 1.19, das ist die investition schon mal wert - reicht ja auch locker für einige portionen). dass es sich immer, wenn es billig sein und trotzdem noch einigermaßen schmecken soll :D
Benutzeravatar

Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4904
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Studentenküche

Beitrag von Knopfloch »

Ich bezweifel ja noch etwas, dass die meisten genannten Dinge hier besonders billig sind - also die Einzelzutaten kosten zwar mehr, reichen insgesamt dann aber wohl auch meistens für 3-10mal so viele Mahlzeiten. Besonders schnell sind die Sachen hier doch wohl eher!
(klar, billiger als Feta mit Mozzarella an Kapern in Dörrpflaumensorbet mit Biolammfleisch)
Benutzeravatar

emmbee Weiblich
Beiträge: 42
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 11:29

Re: Studentenküche

Beitrag von emmbee »

Also ich weiss ja nicht, aber ich schaffe es trotz wirklich wenig Geld ausgewogen und gesund zu essen :D ohne Bafög und Elternunterstützung - mit Nebenjob halt.

Wird eben billig eingekauft bei Aldi :shit: was es bei mir oft gibt, wenn sich der Monat zu Ende neigt, sind Vollkornnudeln (Aldi (y) ) mit Tomaten- oder Frischkäsesauce. Da komme ich mit einem Pack von jedem einige Tage aus und ist somit ein unter-1-€-Essen.
Brot backe ich selbst, rechnet sich (schnelles Brot besteht nur aus Vollkornmehl, Wasser und Hefe) absolut und ist günstig. Und dennoch kaufe ich Wurst, Fleisch nur bei 'meiner' Hofmetzgerei (was im übrigen nicht viel teurer ist, aber wenn man auf jeden Cent schauen muss eben doch) und oh Wunder: Das geht auch als Student (vorausgesetzt man isst nicht jeden Tag Wurst und Fleisch).

Die meisten Fertiggerichte (greife mal das Beispiel Kartoffelsalat oder Dosensuppe/eintopf auf) sond nicht wirklich preiswerter als das, was man selbst zubereiten kann :)

Haha, Knopfi hatte den gleichen Gedanken wie ich :D
Benutzeravatar

Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4904
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Studentenküche

Beitrag von Knopfloch »

Bei dir hat Aldi VK-Nudeln? 8o Nur Spaghetti oder auch so spiralige?
Benutzeravatar

emmbee Weiblich
Beiträge: 42
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 11:29

Re: Studentenküche

Beitrag von emmbee »

Jaaa (Aldi Süd), war auch ganz aus dem Häuschen. Gibts sicher schon seit einem Jahr hier. Die gibts in Spaghetti- und Penne-Form. Schmecken tun sie ja eh gleich :D

Sehen so aus: http://fddb.info/static/db/980/S6B6EAB8 ... 78x208.jpg
Benutzeravatar

Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4904
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Studentenküche

Beitrag von Knopfloch »

Ich find je nach Soße oder so spielt die Form schon ne Rolle und passt die eine oder andere Form besser, ich bilde mir sogar ein es schmeckt anders, weil es einfach ein anderes Mundgefühl gibt, ob man da einen Wickel Spaghetti auf der Gabel hat oder Spirelli mit Soße in den Spiralwindungen oder die eher dicken Penne zerkaut. :]
Ich hab jetzt schon öfter VK-Spirelli in "denn's biomarkt" gekauft, da gibts gleich nen 2kg-Beutel für entsprechend günstig (1,60 oder so)
Benutzeravatar

Vroni Weiblich
Beiträge: 915
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 18:58

Re: Studentenküche

Beitrag von Vroni »

Mh, ich hab bisher immer nur Penne in Vollkorn gegessen und mochte das nie, meinst du, ne andere Nudelsorte koennte mir besser schmecken? Gibt aber glaub ich nur Penne und Spaghetti bei Netto :/ Muesste ich dann mal woanders hin. Nen denn's haben wir hier aber auch, haben die da auch kleinere Packungen zum Probieren? (Aber wollte mich eigentlich eh ab naechstem Jahr probeweise glutenfrei ernaehren, mist.)
All the love you put out will return to you.
Benutzeravatar

emmbee Weiblich
Beiträge: 42
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 11:29

Re: Studentenküche

Beitrag von emmbee »

Ja das stimmt wohl - irgendwie :D hab mich schon so an die beiden Nudelsoeten gewöhnt, dass mir das gar nicht mehr auffällt =P
Dann sind die bei Denns sogar günstiger (y) hab leider keinen bei mir in der Nähe
Benutzeravatar

Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4904
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Studentenküche

Beitrag von Knopfloch »

Ja, haben auch 500g-Packungen, und Dinkel-VK und sowas auch
Benutzeravatar

Vroni Weiblich
Beiträge: 915
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 18:58

Re: Studentenküche

Beitrag von Vroni »

Dinkel ist leider auch nicht glutenfrei :D Aber haben bestimmt auch glutenfreie Nudeln da. Muss mich dann eh mal umgucken wegen Alternativen, falls ichs wirklich durchziehe.
Aber dann kann ich mal gucken, danke! Bin irgendwie nie auf die Idee gekommen, mal ne andere Nudelsorte zu probieren sondern habs immer als "ich mag halt keine Vollkornnudeln" abgetan.
All the love you put out will return to you.
Benutzeravatar

Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4904
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Studentenküche

Beitrag von Knopfloch »

Vroni hat geschrieben:Bin irgendwie nie auf die Idee gekommen, mal ne andere Nudelsorte zu probieren sondern habs immer als "ich mag halt keine Vollkornnudeln" abgetan.
Kann aber gut sein, dass das so bleibt, ich glaub Horni mag auch nicht gern VK-Nudeln und hatte da schon mehr Sorten probiert. ABer probieren geht über studieren, viel Glück!
Benutzeravatar

Vroni Weiblich
Beiträge: 915
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 18:58

Re: Studentenküche

Beitrag von Vroni »

Schadet jedenfalls nicht, hab ja jemanden, der eh alles isst :>
All the love you put out will return to you.
Benutzeravatar

unterwasserfarbe Keine Angabe
Beiträge: 728
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 20:41

Re: Studentenküche

Beitrag von unterwasserfarbe »

Wow, ich fühl mich gerade ein bisschen wie ein Gourmet-Student. Also Nudeln mit Ketchup oder sowas käm bei mir echt gar nicht auf den Tisch. Ich koch fast täglich, viel mit frischem Gemüse, etc. Klar ist das nicht gerade günstig, aber ich denk, das ist eine Frage der Prioritätensetzung - und bei mir ist Essen da anscheinend vergleichsweise weit oben. :D Wobei man auch dazu sagen muss, dass mit meinen 2 Nebenjobs auch ziemlich gutes Geld verdiene.

Was ich mir gern mache, wenn ich weiß, dass ich die nächsten Tage eher wenig Zeit fürs Kochen hab, ist Spinat-Frischkäsesauce! Einfach Zwiebeln anbraten, Packung TK-Spinat und Frischkäse rein, je nach Konsistenz noch Milch/Wasser rein, gut würzen - fertig. Reicht mir dann auch für mehrere Tage - und dann hab ich's wieder so satt, dass ich's für mindestens 1 Monat nicht sehen kann. Aber günstig ist's auf jeden Fall!

Ansonsten kann ich für eure Toast-Ketchup-Pizza als "Upgrade" Wraps als Grundlage empfehlen! Dann am besten noch passierte Tomaten statt Ketchup und dann schmeckt das auch!
Benutzeravatar

moeri Keine Angabe
Wortklangfetischistin
Beiträge: 1181
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:49

Re: Studentenküche

Beitrag von moeri »

Ich find Vollkornnudeln auch ziemlich kacke und hab schon einige probiert. Die schmecken für meinen Geschmack irgendwie immer .. „falsch“. Also so nicht nach richtigen Nudeln und ach .. ich kann das nicht beschreiben. Es sei denn die Soße ist richtig, richtig, richtig, richtig, richtig geil. Aber dann hätte ich insgeheim auch viel lieber uncoole Weizengedönsnudeln dazu. Na egal!

Ich find eure Sachen hier klingen alle noch relativ human und essbar. Wenn’s bei mir mal goldeselmäßig eher klapprig aussieht, dann werf ich alles zusammen was sich noch auffinden lässt. Ganz ohne Sinn und Verstand. Manchmal schmeckts dann vielleicht ziemlich scheiße, aber dafür war’s wenigstens experimentell. =)

Das klingt wirklich ziemlich gourmetmäßig, Nathi. :D Die Spinat-Frischkäsesoße werd ich heute mal ausprobieren. Hab hier eh noch nen Rest frischen Spinat rumfliegen der auf Verarbeitung hofft.

Jeanny Weiblich
Beiträge: 845
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 18:59

Re: Studentenküche

Beitrag von Jeanny »

-
Zuletzt geändert von Jeanny am So 8. Sep 2019, 16:21, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten