Wunschwohnziele

Warum in die Heimat schweifen, wenn das Gute liegt so fern?
Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
Heizpilz Keine Angabe
Beiträge: 5184
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:01

Wunschwohnziele

Beitrag von Heizpilz »

Wo würdet ihr gerne einmal wohnen? Und warum?
Nicht unbedingt immer, aber einfach mal für länger sein als nur maximal ein paar Wochen eines Urlaubs, sondern so für 3-6 Monate (oder länger), mit mehr Alltag.

Muss auch nichts besonders Exotisches sein und auch gar nicht im Ausland. Aber gibt doch bestimmt welche, die schon immer Mal in Berlin wohnen wollten oder an einem Dreiländereck oder einfach irgendwo an einer Küste oder halt doch gerne auf Hawaii oder oder, erzählt mal!
Benutzeravatar

Alia Weiblich
Beiträge: 6502
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 21:18

Re: Wunschwohnziele

Beitrag von Alia »

Schottland! Entweder für den Master oder wenn ich irgendwann in Rente bin und Bücher schreibe :D
Dieses Land inspiriert mich einfach unendlich.

Realistischer und in Deutschland ist dann Niedersachsen, speziell Ostfriesland/Norden/Aurich die Ecke.
Mit meinem Freund hab ich vorerst den Kompromiss geschlossen, dass wir nach Aachen gehen werden, da finde ich es eigentlich auch ganz schön.
Benutzeravatar

unterwasserfarbe Keine Angabe
Beiträge: 728
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 20:41

Re: Wunschwohnziele

Beitrag von unterwasserfarbe »

Richtig klischeehaft, aber: New York! War bisher 2 Mal für ca. 2 Wochen dort und bin einfach nach wie vor verliebt! Wär glaub ich nichts für immer - das wär mir dann doch zu groß - aber für so 1/2 oder 1 Jahr fänd ich das supercool. <3
Ähnlich gehts mir mit London - da war ich zwar noch nie, aber ich glaube, dass mir das ziemlich gut gefallen würde (war in Berlin vor meinem Umzug auch nie gewesen, von daher). Wollte Ende 2017/Anfang 2018 noch ein Praktikum einschieben, dafür fänd ich London beispielsweise perfekt.
Benutzeravatar

Remus Keine Angabe
Beiträge: 2224
Registriert: So 29. Nov 2015, 15:09

Re: Wunschwohnziele

Beitrag von Remus »

london :) ich war auch schon sehr oft da und es hat mir immer gefallen. allerdings finde ich die mieten übertrieben hoch :( wäre also auf dauer nichts.
Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7982
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Wunschwohnziele

Beitrag von Horni »

Es gibt tausend Orte :( Generell würde ich gerne mal an vers. Orten leben, die jetzt auch spontan nicht so mein Favorit wären, einfach um zu erfahren, wie es ist, ein ganz anderes Leben zu führen. Ich würde so gerne nicht nur auf dieses eine Leben beschränkt sein in meiner Zeit :(
Meine beste Freundin hat zwei Jahre auf den Andamanen gelebt und gearbeitet. Dort gab es zu der Zeit noch gar kein (GAR KEIN!) Internet, eigentlich noch keine Touristen, auch sonst nicht viel, die Art zu leben ist vollkommen anders, man hat fast keinen Kontakt zum Festland oder irgendwo hin, lebt halt da in seine Dorf mit den Bauern und verlebt die Tage in der Hängematte (da man dort kein Geld ausgeben kann, brauchte sie auch keins und fürs Essen/Unterkunft hat sie morgens ein paar Stunden gearbeitet/geholfen). Als sie mich dann mal in Deutschland besuchen kam, wusste sie überhaupt nicht Bescheid über das aktuelle Geschehen, Politik, Probleme, Trends, irgendwas, und es ging ihr bombe. Das finde ich zB extrem interessant. Auch dass es möglich ist, eben mal so ein ganz anderes leben zu führen, das sich an völlig anderen Dingen orientiert als mein jetziges.

Ich werde wahrscheinlich zeitnah nichts davon umsetzen, aber konkret interessiert mich
-mindestens ein Jahr auf Island (nicht Reykjavik), Einsamkeit und dunkler Winter und nicht durchdrehen, nicht immer alles verfügbar haben, besonnen sein auf Natur und mich und Schreiben
-umziehen in den Rheingau, weil es da schön ist, warm, schöne Landschaft, nette Städtchen und wir das gleiche Einzugsgebiet hätten wie jetzt, also es einfach machbar wäre
-ich habe ja schon 2x3 Monate in den USA gelebt, würde dies gerne auch nochmal tun, gerne auch länger, ganz klischeehaft in Kalifornien, weil es mir dort am besten gefallen hat. Auch wenn ich viele Sachen der amerikanischen Mentalität ablehne, gefiel mir das Leben selbst dort besser als in Deutschland, was hauptsächlich wohl der (oberflächlichen) Freundlichkeit geschuldet ist, außerdem, zumindest in Kalifornien, der Stresslosigkeit/Entspannung und dem Wetter. Würden wir Visa/Greencards bekommen, würden wir das ausprobieren.
-die "kleine Alternative" (weil rechtlich/organisatorisch einfach machbar) zu Kalifornien wären Südfrankreich oder Mallorca. Die Freundlichkeit und Entspanntheit ist etwas weniger ausgeprägt als in den USA, aber deutlich spürbarer als hier, Wetter passt. Es mag dumm sein, mich so am Wetter aufzuhängen, aber ich spüre, dass es mir persönlich bei viel Sonne und Licht extrem viel besser geht, und das ist halt einfach der wichtigste Faktor
Benutzeravatar

Libby Weiblich
Beiträge: 1979
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:34

Re: Wunschwohnziele

Beitrag von Libby »

Vancouver <3
oder ein Hausboot in Victoria <3
Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7982
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Wunschwohnziele

Beitrag von Horni »

im Moment habe ich das Verlangen, mal ca. 3 Monate recht zentral in einer großen Großstadt zu leben, um einfach dieses Gefühl mal zu erleben für länger als einen Urlaub und mit Alltag. Konkret interessieren mich dafür New York, Melbourne und ggf. Singapur.
Benutzeravatar

Mareike Weiblich
Beiträge: 953
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 21:09

Re: Wunschwohnziele

Beitrag von Mareike »

Horni hat geschrieben: die Art zu leben ist vollkommen anders, man hat fast keinen Kontakt zum Festland oder irgendwo hin, lebt halt da in seine Dorf mit den Bauern und verlebt die Tage in der Hängematte (da man dort kein Geld ausgeben kann, brauchte sie auch keins und fürs Essen/Unterkunft hat sie morgens ein paar Stunden gearbeitet/geholfen). Als sie mich dann mal in Deutschland besuchen kam, wusste sie überhaupt nicht Bescheid über das aktuelle Geschehen, Politik, Probleme, Trends, irgendwas, und es ging ihr bombe. Das finde ich zB extrem interessant. Auch dass es möglich ist, eben mal so ein ganz anderes leben zu führen, das sich an völlig anderen Dingen orientiert als mein jetziges.
Ohja, das klingt echt nach einer total guten Erfahrung, das könnte ich mir auch sehr gut vorstellen.
Libby hat geschrieben: oder ein Hausboot in Victoria <3
Hausboot gefällt mir auch! (y) Allerdings lieber in einem kleinen holländischen Dorf! <3

Ich würde gerne auf eine schwedischen Schäreninsel in der Ostsee leben. Wo es nur ein paar Häuschen gibt mit netten Leuten, wo man sich untereinander hilft und tauscht.

Ich könnte mir auch vorstellen auf einer Hallig zu leben.
Benutzeravatar

Themenstarter
Heizpilz Keine Angabe
Beiträge: 5184
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:01

Re: Wunschwohnziele

Beitrag von Heizpilz »

Ich würde gerne einmal in Frankfurt leben. Ich habe "Angst" vor dieser Stadt, sie ist einfach so richtig Großstadt, bzw. man fühlt sich so klein, wenn man da zwischen Wolkenkratzern durchgeht (und es hat bestimmt wegen Heidi angefangen, da war Frankfurt einfach die Stadtifizierung alles Bösen und Deutschen :>). Würde gerne das Gefühl entwickeln, in dieser Stadt ganz alltäglich klarzukommen.
Benutzeravatar

TheRheinRuhrBäcker Männlich
Surf'n'Turf Sunnyboi still @ HOMEOFFICE
Beiträge: 624
Registriert: So 29. Nov 2015, 01:15

Re: Wunschwohnziele

Beitrag von TheRheinRuhrBäcker »

Heizpilz hat geschrieben:Ich würde gerne einmal in Frankfurt leben. Ich habe "Angst" vor dieser Stadt, sie ist einfach so richtig Großstadt, bzw. man fühlt sich so klein, wenn man da zwischen Wolkenkratzern durchgeht (und es hat bestimmt wegen Heidi angefangen, da war Frankfurt einfach die Stadtifizierung alles Bösen und Deutschen :>). Würde gerne das Gefühl entwickeln, in dieser Stadt ganz alltäglich klarzukommen.
Das Interessante an Frankfurt ist, dass es eine Metropole en miniature ist und man die Innenstadt eigentlich recht schnell durchlaufen kann. Sobald Du in den Vorstädten bist, wo ein nicht unbedeutender Teil der 730000 Einwohner lebt, fühlst Du wie im Dorf.

Bergen-Enkheim:

Bild

Höchst:

Bild

...
Abusus non tollit usum sed confirmat substantiam
Benutzeravatar

Themenstarter
Heizpilz Keine Angabe
Beiträge: 5184
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:01

Re: Wunschwohnziele

Beitrag von Heizpilz »

TheRheinRuhrBäcker hat geschrieben: Mi 6. Sep 2017, 14:09 Das Interessante an Frankfurt ist, dass es eine Metropole en miniature ist und man die Innenstadt eigentlich recht schnell durchlaufen kann. Sobald Du in den Vorstädten bist, wo ein nicht unbedeutender Teil der 730000 Einwohner lebt, fühlst Du wie im Dorf.
Heidi wohnte aber in der Altstadt :(

Irgendwann will ich fuer ein paar Monate in Italien leben. Ein Teil in mir fuehlt sich in suedeuropaeischen Laendern immer sehr, sehr zuhause und sehr gluecklich, den Teil in mir will ich gerne mal laenger auf seine Kosten kommen lassen. Und dabei wuerd ich mir auch endlich mehr Italienisch aufzwingen wollen.
Benutzeravatar

Obsti Keine Angabe
Beiträge: 3125
Registriert: So 29. Nov 2015, 11:49

Re: Wunschwohnziele

Beitrag von Obsti »

Weiterhin Schottland. Und Nordschweden oder Finnland.
Land of my heart forever
Scotland the brave
Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7982
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Wunschwohnziele

Beitrag von Horni »

Ich würde im Moment so gerne in Panama wohnen und hoffe, dass wir losfahren und hier kündigen, sobald es covidmäßig wieder geht.
Ich möchte den ganzen Tag barfuß laufen und Mangos und Bananen direkt vom Baum essen. Ich möchte den ganzen Tag draußen sein und in einer Arbeitspause einfach eine halbe Stunde spontan im Pool schwimmen oder planschen. Ich möchte die Geräusche den Dschungels hören, Spanisch sprechen und einfach immer nur entspannte Menschen um mich herum haben, denen Zeit völlig egal ist. Ich möchte keine Post bekommen und mit allen offiziellen Stellen über Whatsapp schreiben. Ich möchte ausschließlich frischgepresste tropische Fruchtsäfte trinken und ich möchte dauernd frischen Fisch essen. Ich möchte die Unterstützung dieser unglaublichen Community dort haben, wenn es mir nicht gut geht oder was nicht gut läuft. Ich möchte morgens im Dschungel fotografieren, mittags in den Bergen wandern und abends in einem der Ozeane schwimmen. Ich möchte am Pool sitzen und über mir Papageien fliegen sehen und und mich herum in den Bäumen Leguane und tropische Spechte, die die Kokosnüsse aufhämmern.
Antworten