ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Schule, Studium und Beruf
Benutzeravatar

Themenstarter
Jana Weiblich
Beiträge: 43
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:15

ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Beitrag von Jana » So 29. Nov 2015, 08:13

So,

da sich herausgestellt hat, dass hier einige diesen Weg eingeschlagen haben, dachte ich mir, so ein kleiner Thread für uns wäre ganz cool.
Hier ist Platz für Freude, Frust und Fragen rund um den schönsten Beruf der Welt. :D

Benutzeravatar

Laura Weiblich
Beiträge: 18
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:10

Re: ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Beitrag von Laura » So 29. Nov 2015, 08:39

Hier ich *meld*

Sehr coole Idee mit dem Thread.
Also ich bin gerade im Annerkennungsjahr in einem katholischem Familienzentrum in einer Nestgruppe, d.h nur 2Jährige, die ein Jahr bei uns bleiben, bevor sie in die Regelgruppen wechseln. Sind 12 Kinder, die von 2 Erzieherinnen und mir betreut werden. Ich liebe die Arbeit, aber sie fordert auch verdammt viel von einem.

Benutzeravatar

Themenstarter
Jana Weiblich
Beiträge: 43
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:15

Re: ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Beitrag von Jana » So 29. Nov 2015, 11:34

Ja, das glaub ich dir! Hab auch eine Zeit lang bei uns in der Krippe gearbeitet. Die Kleinen haben manchmal so seltsame Einfälle. :D

Benutzeravatar

teenieboecky Keine Angabe
Beiträge: 68
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:23

Re: ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Beitrag von teenieboecky » So 29. Nov 2015, 12:22

Im Januar hab ich mein erstes Praktikum, zwei Wochen dann.
Will ja eig gar nich mit den Würmchen arbeiten, Kinder ab 6 sind mir um einiges sympathischer aber is ja leider vorgegeben.... :/

Werd in ner Montessori KiTa sein, logischerweise mit offenem Konzept. Bin gespannt drauf, mein vorheriges Praktikum in ner KiTa (halboffenes Konzept) war eher miserabel, weil die Pädagogen da zum Großteil bescheiden waren.

ICH BIN ETWAS NERVÖS WEGEN DEM ANGEBOT DAS ICH DA MACHEN MUSS.

nothing is true
everything is permitted

Benutzeravatar

Tjo Keine Angabe
Beiträge: 14
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:02

Re: ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Beitrag von Tjo » So 29. Nov 2015, 14:17

Montag beginnt Woche 2 von 12 meines Abschlusspraktikums. Ich bin wieder in meinem heißgeliebten Schulkindergarten.
Die Arbeit da macht so unheimlich viel Spaß und ist so vielfältig!
Allons-y!

Benutzeravatar

Jessy Weiblich
Beiträge: 11
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 21:02

Re: ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Beitrag von Jessy » So 29. Nov 2015, 14:39

Bin nun auch das 4. Jahr im Kindergarten tätig und dss bei den Zwergen von 1-3.
Obwohl die zeit um Weihnachten am stressigsten ist hab ich die am liebsten im Kindergarten. :)
Liebe Grüße! :)

Benutzeravatar

teenieboecky Keine Angabe
Beiträge: 68
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:23

Re: ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Beitrag von teenieboecky » So 29. Nov 2015, 17:00

Ich bin übrigens nächstes Jahr für 4 Wochen im Sommer in Dublin, Auslandspraktikum machen. Bin schon richtig gespannt! Da ist die Einstellung zu unserer Arbeit anscheinend echt nochmal anders. (Mehr Distanz zu den Kindern zB)

nothing is true
everything is permitted

Benutzeravatar

Patricia Weiblich
Beiträge: 178
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:13

Re: ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Beitrag von Patricia » So 29. Nov 2015, 18:15

Darf ich als Sozialpädagogische Assistentin auch? :D

Ich habe diesen Sommer meine Ausbildung abgeschlossen und bin seitdem wieder einmal arbeitslos, da Stellen für SPA's hier leider Mangelware sind. Das ist aber nicht ganz so tragisch, da ich nächstes Jahr ohnehin mit der Ausbildung zur Erzieherin weitermachen werde.

Bis dahin werde ich mich ersteinmal in Richtung Zeitarbeit orientieren, obwohl ich Zeitarbeit eigentlich hasse.

Gearbeitet habe ich hauptsächlich mit Kindern im Elementarbereich und im schulfähigen Alter (6-14 Jahre). Da mir die Arbeit mit älteren Kindern einfach viel mehr liegt, man allerdings als SPA kaum eine Stelle in dem Bereich findet, werde ich ab nächstem Jahr Erzieherin. Danach möchte ich eigentlich soziale Arbeit studieren aber schauen wir mal was die Zeit so bringt.
Always go with the choice that scares you the most, because that's the one that's going to help you grow.

Benutzeravatar

teenieboecky Keine Angabe
Beiträge: 68
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:23

Re: ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Beitrag von teenieboecky » So 29. Nov 2015, 18:25

Laut den Menschen aus der Oberstufe aus meiner Schule lernt man aber fürs Alter ab 6 nicht besonders viel bei der Ausbildung ... Der Schwerpunkt liegt einfach auf 0-5 ...

Lernt ihr bei der Ausbildung eigentlich auch nach Lernfeldern oder habt ihr noch normale Fächer?

nothing is true
everything is permitted

Benutzeravatar

Themenstarter
Jana Weiblich
Beiträge: 43
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:15

Re: ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Beitrag von Jana » So 29. Nov 2015, 18:28

Teils, teils.. aber zum Glück kein Mathe mehr. :D

Benutzeravatar

Patricia Weiblich
Beiträge: 178
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:13

Re: ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Beitrag von Patricia » So 29. Nov 2015, 18:37

Das mag sein aber als Erzieherin sind die Chancen hier einfach größer, eine Stelle in diesem Altersbereich zu bekommen.

Wir hatten normale Fächer und die Erzieherklassen auf unserer Schule soweit ich weiß auch. Ich hatte noch zusätzlich Mathe, da ich während der Ausbildung meine Fachhochschulreife nachgeholt habe. Seltsamerweise hat mir Mathe sogar Spaß gemacht, obwohl ich es früher immer gehasst habe. :D
Always go with the choice that scares you the most, because that's the one that's going to help you grow.

Benutzeravatar

teenieboecky Keine Angabe
Beiträge: 68
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:23

Re: ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Beitrag von teenieboecky » So 29. Nov 2015, 18:42

Bin froh, dass ich kein Mathe machen muss :D

Die Lernfelder sind einfach mega verwirrend. Selbst die Lehrer bringen die noch durcheinander und meh.

nothing is true
everything is permitted

Benutzeravatar

Themenstarter
Jana Weiblich
Beiträge: 43
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:15

Re: ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Beitrag von Jana » So 29. Nov 2015, 18:46

Ich auch. :D

Ja, ist bei uns auch so. Mein Lehrer meint eh, das Praxisfach ist letztendlich das Einzige, auf das geguckt wird. Bei den anderen weiß kein Schwein, was es sein soll. :D

Benutzeravatar

Bb. Weiblich
Beiträge: 80
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 02:22

Re: ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Beitrag von Bb. » Mo 30. Nov 2015, 18:00

Ich muss sagen, dass mir die Pause ganz gut tut. Und jetzt denke ich auch anders drüber als noch vor... äh... 5 Jahren. Trotzdem bleibe ich der Pädagogik treu, studiere nun aber Pädagogik der Kindheit.
Happy Irgendwas.

Benutzeravatar

Alaska Weiblich
Beiträge: 9
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:57

Re: ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Beitrag von Alaska » Mo 30. Nov 2015, 18:40

Ich arbeite seit mittlerweile 4 Jahren im Kindergarten, seit Herbst nun in der Krippe und es ist echt total schön. Allein schon wegen der Lautstärke schöner als bei den "Großen" (hatte vorher die 2-6 Jährigen), wobei mir die Gespräche mit den älteren Kindern fehlen. Aber da wir am Nachmittag Sammelgruppen haben, hab ich da Spaß mit ihnen.

Letzens:

Kind 1: Ich hab dich so lange nicht gesehen, du hast ja jetzt schwarze Haare.
Kind 2: Du schaust aus wie eine Hexe.
Ich: Waaaaas?
Kind 3: Nein, wie ein Pferd.

:lol:

Benutzeravatar

Bb. Weiblich
Beiträge: 80
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 02:22

Re: ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Beitrag von Bb. » Mo 30. Nov 2015, 18:45

Besser als ein Esel :lol:
Happy Irgendwas.

Benutzeravatar

Themenstarter
Jana Weiblich
Beiträge: 43
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:15

Re: ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Beitrag von Jana » Mo 30. Nov 2015, 19:11

Warum hast du überhaupt eine Pause eingelegt, Vanessa? Und dein Studium.. ist das sowas wie Frühkindliche Bildung und Erziehung? :D

Tjaja und meine Kids sind keine Eisverkäufer sondern Eisdealer/-dieler. :D

Benutzeravatar

Bb. Weiblich
Beiträge: 80
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 02:22

Re: ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Beitrag von Bb. » Mo 30. Nov 2015, 19:59

Ich hatte im Anerkennungsjahr und dem ersten Beurfsjahr miese Einrichtungen. Da brauchte ich mal etwas, das mich wirklich ausfüllt. Und das ist definitiv das Studium. Selbstlernphasen, pauken und Semesterferien. Ich kann an Vertiefungen teinehmen, lerne noch wissenschaftlich etwas dazu... das ist mir so viel wert, das möchte ich nicht missen. Und erst mit dem Studium kam die Einsicht, dass ich sehr gerne noch in die Therapiebegleithunde-Ausbildung schnuppern mag, weil ich so gerne Beruf und Herz verbinden möchte. Ohne das Studium wäre dieser Gedanke nie aufgeflammt.

Genau, der Studiengang heißt überall ein wenig anders. Bei uns Pädagogik der Kindheit, richtet sich an ein Klientel von 0-14 Jahren.
Mein Fachabitur mit einer 5 in Mathematik absolviert, wird es für mich wahrscheinlich die Vertiefung zu den Grundlagen der mathematischen Bildung werden - in den Seminaren ist mir erst einmal klar geworden, wie arg wenig bei uns mathematisch gefördert wurde, weil es keiner konnte oder wollte. Das ist so schade, weil mit dem Eintritt in die Schule schon viel mathematisches Potential liegen geblieben ist, was in den ersten Jahren gekonnt übergangen wurde.
Happy Irgendwas.

Benutzeravatar

Themenstarter
Jana Weiblich
Beiträge: 43
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:15

Re: ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Beitrag von Jana » Mo 30. Nov 2015, 20:03

Ah, okay verstehe.. kann ich dir ein Stück weit nachempfinden, bin auch nicht glücklich wo ich arbeite. Na ja, nur noch nächstes Jahr zum Glück. :D

Das klingt sehr interessant, vielleicht fasse ich das auch mal ins Auge. Will eigentlich nach der Ausbildung auch noch studieren, wenn es finanziell bei mir möglich ist.. und das hört sich wirklich vielversprechend an.

Benutzeravatar

Themenstarter
Jana Weiblich
Beiträge: 43
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:15

Re: ErzieherInnen im Einsatz - Mission: Welt retten

Beitrag von Jana » Mo 30. Nov 2015, 20:04

Ah, okay verstehe.. kann ich dir ein Stück weit nachempfinden, bin auch nicht glücklich da wo ich arbeite. Na ja, nur noch nächstes Jahr zum Glück. :D

Das klingt sehr interessant, vielleicht fasse ich das auch mal ins Auge. Will eigentlich nach der Ausbildung auch noch studieren, wenn es finanziell bei mir möglich ist.. und das hört sich wirklich vielversprechend an.
Zuletzt geändert von Jana am Mo 30. Nov 2015, 21:44, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten