Seife sieden/Cremes rühren

Die Kreativität hier drin kennt nicht die Grenzen der oben aufgeführten Unterforen, hier kann gebastelt, gehandarbeitet, gehandwerkelt, gevideot, geaudiot, gebildhaut werden u.v.m.
Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
morgenistmittwoch Weiblich
Beiträge: 471
Registriert: So 29. Nov 2015, 19:15

Seife sieden/Cremes rühren

Beitrag von morgenistmittwoch »

Macht hier wer Kosmetik selbst?

Ich hab zwar noch nie Seife gesiedet, aber Cremes mach ich gern! Ich schreib euch mal meine beiden selbstgemachten Lieblingsrezepte auf. Das sind auch voll gute Geschenke; und ganz schnell und einfach gemacht! Alle Behälter und Werkzeuge möglichst vorher mit Alkohol sauber machen.

Sheawhip:

30g Mandelöl
40g Sheabutter

Wenn man nach Rezepten sucht, findet man immer so komplizierte Anleitungen, nach denen man die Sheabutter schmelzen muss, aber nicht zu heiß. Und dann in den Kühlschrank geben, aber nicht zu kalt. Und am Ende wirds dann doch klumpig und komisch :> Muss man aber alles gar nicht! Ich geb einfach das Öl in einen Becher, die Sheabutter in kleinen Fitzelchen dazu und mixe mit dem Handrührer so lang, bis es eine sahneartige Konsistenz kriegt; ganz ohne Schmelzen oder Kühlen. Ich geb gern noch einen Tropfen Mandel- oder Vanillearoma dazu. Man kann natürlich auch Parfümöle oder einen Spritzer Parfüm zum Beduften verwenden.
Weil das eine reine Fettsalbe ohne Wasserphase ist, brauchts weder Emulgatoren noch Konservierungsmittel (hält so lang wie die Basiszutaten); deshalb auch nur ganzganz wenig Beduftungszeugs dazu geben! Statt Mandelöl kann man natürlich auch anderes Öl verwenden, wobei Speiseöle oft eine geringere Haltbarkeit haben.

Lippenbalsam

6g Bienenwachs
6g Kaokaobutter
30g Mandelöl
1TL Honig
5 Tropfen Vanillearoma

Bienenwachs und Mandelöl in ein sauberes Marmeladenglas (oder so) geben, in ein Wasserbad stellen und dort schmelzen. Am Ende Kaokaobutter dazu geben, ebenfalls schmelzen, aus dem Wasserbad nehmen und warten, bis alles anfängt anzudicken. Dann Honig und Vanillearoma einrühren (nicht zu früh! Sonst setzt sich beides ab). Reicht für 5 12ml Döschen.
Man kann die Zutaten gut variieren! Die einfachste Variante die ich bisher gemacht hab (brauchte Geschenk, hatte kaum Zutaten da) bestand aus 12g Sonnenblumenöl, 2g Bienenwachs und einem halben TL Honig; war auch gut!

Das kann man dann noch so wunderhübsch mit Musterpapier bekleben oder Schächtelchen basteln!

Bild

Bild
Benutzeravatar

Ann Keine Angabe
Beiträge: 168
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 23:51

Re: Seife sieden/Cremes rühren

Beitrag von Ann »

Cremes habe ich bislang nicht gemacht, aber bei mir steht Seife sieden auf dem Plan :) Hab schon alles da, aber bisher einfach keine Zeit gefunden. Find das aber total toll, dass es eigentlich so pupseinfach ist :D
Benutzeravatar

Themenstarter
morgenistmittwoch Weiblich
Beiträge: 471
Registriert: So 29. Nov 2015, 19:15

Re: Seife sieden/Cremes rühren

Beitrag von morgenistmittwoch »

Musst du dann unbedingt berichten! :) Da hab ich mich noch nie ran getraut.
Benutzeravatar

Anntin Keine Angabe
Beiträge: 99
Registriert: So 29. Nov 2015, 09:40

Re: Seife sieden/Cremes rühren

Beitrag von Anntin »

Wir haben das im Chemie Praktikum gemacht...aber ich glaube die hätte ich nicht benutzt :D
Benutzeravatar

moeri Keine Angabe
Wortklangfetischistin
Beiträge: 1181
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:49

Re: Seife sieden/Cremes rühren

Beitrag von moeri »

Coole Sache! Vor allem die Verpackungen sind ja mal herzallerliebst. =) Wollte mich diesbezüglich eigentlich mal ein bisschen belesen, hab mich aber bisher noch nicht so recht rangetraut. Aber wenn ich das so sehe, dann ist das ja doch relativ easy. Ich glaub das probier ich bei Gelegenheit mal aus.
Benutzeravatar

Themenstarter
morgenistmittwoch Weiblich
Beiträge: 471
Registriert: So 29. Nov 2015, 19:15

Re: Seife sieden/Cremes rühren

Beitrag von morgenistmittwoch »

Ich hab ein bisschen mit Badeölen/Duschölen experimentiert! Die sind auch sehr einfach zu machen und eignen sich super als Geschenk. :) Hier mein Lieblingsrezept, für ein 100ml Fläschchen:

70g Mandelöl
10g Mulsifan (Emulgator)
10 Tropen Melissenöl
30 Tropfen Orangenöl
3 Tropfen orange Lebensmittelfarbe

Alles in das Fläschchen füllen und gut schütteln. Das Mandelöl lässt sich natürlich austauschen und statt dem Melissen/Orangenöl lassen sich auch andere ätherische Öle oder Parfümöle verwenden; und dosieren kann man die auch ganz nach Belieben. Der Emulgator sorgt dafür, dass sich alles gut mit dem Badewasser mischt und schäumt auch leicht, daher kann man das auch gut als Duschöl verwenden, ohne dass man am Ende völlig schmierig und fettig aus der Dusche kommt :>

Bild
Antworten