Wörter und Ausdrücke, die der (hoch)deutschen Sprache fehlen

Schon gewusst? "Blutlache" ist unter Zombies und Vampiren ein geläufiger Begriff dafür, wenn Exemplare ihresgleichen über einen Witz unangenehm laut und kräftig losprusten.

Annso Weiblich
Beiträge: 1328
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 17:22

Re: Wörter und Ausdrücke, die der (hoch)deutschen Sprache fehlen

Beitrag von Annso » So 5. Jan 2020, 10:34

Heizpilz hat geschrieben:
So 5. Jan 2020, 08:43
Das Gefühl zwischen Reue und Enttäuschung, wenn man die ersten Bissen seinem in Restaurant bestellten Essen isst, und merkt, dass man sich doch fürs Falsche in der Speisekarte entschieden hat. Evtl. noch inkl. einer Spur Neid, wenn das Essen seiner Restaurantbegleitung besser ist.
Hatte ich häufig genug um jetzt lieber bekannte Restaurants zu nehmen als neue Restaurants in der Gegend auszuprobieren. Im Urlaub natürlich schwierig :/

Benutzeravatar

Themenstarter
Heizpilz Keine Angabe
Beiträge: 4897
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 19:01

Re: Wörter und Ausdrücke, die der (hoch)deutschen Sprache fehlen

Beitrag von Heizpilz » So 5. Jan 2020, 15:54

Geht mir ja nichtmal ums Restaurant, sondern ums spezifische Gericht! Immer in bekannten Restaurants zu gehen und das Gleiche zu bestellen ist da natürlich eine Strategie dagegen, aber langweilig (aber mach ich in manchen Restaurants auch, wenn Gericht X halt so gut ist).

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7550
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Wörter und Ausdrücke, die der (hoch)deutschen Sprache fehlen

Beitrag von Horni » So 10. Mai 2020, 11:17

Wieso gibt es eigentlich kein vernünftiges deutsches Wort für Hobby. "Freizeitbeschäftigung" ist ja doch sehr umständlich. Hobbys kamen wohl erst sehr spät auf in der Menschheitsgeschichte!


heartie Keine Angabe
Beiträge: 734
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 22:21

Re: Wörter und Ausdrücke, die der (hoch)deutschen Sprache fehlen

Beitrag von heartie » So 17. Mai 2020, 10:39

Mir fehlt was Adäquates für “creepy“. Gruselig ist nicht immer die richtige Übersetzung...

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7550
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Wörter und Ausdrücke, die der (hoch)deutschen Sprache fehlen

Beitrag von Horni » So 17. Mai 2020, 11:49

heartie hat geschrieben:
So 17. Mai 2020, 10:39
Mir fehlt was Adäquates für “creepy“. Gruselig ist nicht immer die richtige Übersetzung...
ja, stimmt!

Benutzeravatar

Sushi Keine Angabe
Beiträge: 1925
Registriert: So 29. Nov 2015, 21:56

Re: Wörter und Ausdrücke, die der (hoch)deutschen Sprache fehlen

Beitrag von Sushi » So 17. Mai 2020, 13:04

"unheimlich"?
Bild
- Ihre Bahningenieuse

Benutzeravatar

Alia Weiblich
Beiträge: 6319
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 21:18

Re: Wörter und Ausdrücke, die der (hoch)deutschen Sprache fehlen

Beitrag von Alia » So 17. Mai 2020, 15:43

Creepy beschreibt einfach so schön dieses Gefühl wie dir etwas den Nacken hochkrabbelt, ob es gänsehaut ist oder einfach nur dieses unangenehme Gefühl...

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7550
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Wörter und Ausdrücke, die der (hoch)deutschen Sprache fehlen

Beitrag von Horni » So 9. Aug 2020, 20:16

Tarof
Ist aus dem Persischen und beschreibt (ganz grob), wenn man etwas aus Höflichkeit anbietet, aber nicht damit rechnet bzw auch nicht unbedingt will, dass der andere es annimmt. Oder auch, wenn man etwas aus Höflichkeit ablehnt, aber eigentlich hofft, dass es einem nochmal nachdrücklicher angeboten wird.

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7550
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Wörter und Ausdrücke, die der (hoch)deutschen Sprache fehlen

Beitrag von Horni » Do 24. Sep 2020, 21:12

Fällt jemand ein sinnvolles, allen geläufiges und nicht total affiges deutsches Wort für Shooting/Fotoshooting ein?

(Google sperrt "Shooting" neuerdings, löscht Bewertungen, die das Wort enthalten und im Ranking stürzt man auch ab. (Voll cool, dass die so intelligente Intelligenz es nicht rafft und man es nicht für nötig hält ihr beizubringen, dass das Wort auf deutschen Fotografenwebsites einfach halt das deutsche Wort für Knipserei ist))

Benutzeravatar

Sushi Keine Angabe
Beiträge: 1925
Registriert: So 29. Nov 2015, 21:56

Re: Wörter und Ausdrücke, die der (hoch)deutschen Sprache fehlen

Beitrag von Sushi » Fr 25. Sep 2020, 09:24

Fotosession vielleicht?

Wikipedia sagt "Fototermin" :o
Bild
- Ihre Bahningenieuse

Antworten