Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Schon gewusst? "Blutlache" ist unter Zombies und Vampiren ein geläufiger Begriff dafür, wenn Exemplare ihresgleichen über einen Witz unangenehm laut und kräftig losprusten.
Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7550
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Beitrag von Horni » Mi 18. Jul 2018, 11:44

Ist der Name von Captain Jack Sparrow eine Anlehnung an Captain Blackbeard, was (ziemlich) homophon zu Blackbird ist?

Benutzeravatar

Themenstarter
Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4738
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Beitrag von Knopfloch » Sa 20. Apr 2019, 16:52

"Woher kommt eigentlich das Wort 'Pustekuchen'?"

Die Wiki-Herkunftsstory klingt konfus und bescheuert: https://de.wikipedia.org/wiki/Pustekuchen

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7550
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Beitrag von Horni » So 21. Apr 2019, 21:43

Knopfloch hat geschrieben:
Sa 20. Apr 2019, 16:52
"Woher kommt eigentlich das Wort 'Pustekuchen'?"

Die Wiki-Herkunftsstory klingt konfus und bescheuert: https://de.wikipedia.org/wiki/Pustekuchen
Klingt voll weit hergeholt, die Göthe-Story glaube ich schon eher, wenn auch trotzdem zu wenig.

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7550
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Beitrag von Horni » Mo 6. Mai 2019, 11:28

Es ist voll nervig und schade, dass man wegen des Siegeszugs des Anglizismus "modern" (im Sinne von en vogue) das deutsche Wort "modern" (im Sinne von verrotten) in der Schriftsprache gar nicht mehr verwenden kann, ohne missverstanden zu werden :(
Auch ein schönes Beispiel für ein antonymes Homonym, übrigens.

Benutzeravatar

Remus Keine Angabe
Beiträge: 2120
Registriert: So 29. Nov 2015, 15:09

Re: Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Beitrag von Remus » Di 7. Mai 2019, 13:16

Das Wort "modern" im Sinne von en vogue kommt doch aus dem Französischen und ist doch keine neue Erscheinung? Oder meinen wir was Unterschiedliches?

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7550
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Beitrag von Horni » Di 7. Mai 2019, 13:46

Dachte es ist durchs Englische hier so stark angenommen worden, aber dann eben schon aus dem Französischen, ursprünglich ists ja eh Latein; ist aber ja auch völlig egal für mein Ärgernis :>
Und nee, neu nicht, nur halt eben das Wort, was man mit "modern" sofort verbindet, ohne mehr das andere in Erwägung zu ziehen, während "WEG" mit seinen zwei Aussprache- und Bedeutungsvarianten ja zb ganz flexibel ist.

Benutzeravatar

Remus Keine Angabe
Beiträge: 2120
Registriert: So 29. Nov 2015, 15:09

Re: Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Beitrag von Remus » Di 7. Mai 2019, 15:08

Ja, ich meinte damit nur, dass Anglizismen oft noch nicht so lange in der deutschen Sprache etabliert sind wie französische Wörter, die ja sehr geläufig sind und über die kaum noch jemand nachdenkt :D und modern gehört für mich dazu. Und spätestens im Gebrauch wird es doch klar, oder? Entweder, es wird als Verb verwendet oder als Adjektiv... 🤔 Aber ja, einzelnd betrachtet hätte ich auch eher modern im Sinne von en vogue gelesen, weil das Wort auch viel häufiger verwendet wird. Ist aber meines Erachtens keine Frage der Herkunft des Wortes 🤔

Benutzeravatar

Themenstarter
Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4738
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Beitrag von Knopfloch » Di 7. Mai 2019, 15:28

Bei Weg und weg ist es halt auch durch die Großschreibung klar wenn es ohne Kontext steht, bei modern ist der Kontext zwingend

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7550
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Beitrag von Horni » Mi 8. Mai 2019, 11:00

Remus hat geschrieben:
Di 7. Mai 2019, 15:08
Und spätestens im Gebrauch wird es doch klar, oder? Entweder, es wird als Verb verwendet oder als Adjektiv...
naja, ich habe jedenfalls drei Leuten vom modernden Holz eines Schiffes geschrieben und alle drei hielten das d für einen Tippfehler und dachten an "neues/schickes Holz". Auch wenn ich das testweise bei Google eingebe, korrigiert er es sofort auf "modernes Holz". Ist für mich halt doch schon ne Verdrängung :>

Benutzeravatar

Themenstarter
Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4738
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Beitrag von Knopfloch » Mi 3. Jul 2019, 23:44

"Nennt man das Sieb beim Siebdruck-Prinzip im Prinzip ein Print-Sieb?"

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7550
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Beitrag von Horni » Fr 6. Dez 2019, 18:44

Wieso ist mir bisher nie aufgefallen, dass Tokio und Kyoto das gleiche Wort ist, nur andersrum!

Benutzeravatar

Alia Weiblich
Beiträge: 6319
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 21:18

Re: Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Beitrag von Alia » Fr 6. Dez 2019, 23:25

Horni hat geschrieben:
Fr 6. Dez 2019, 18:44
Wieso ist mir bisher nie aufgefallen, dass Tokio und Kyoto das gleiche Wort ist, nur andersrum!
Das witzige ist... Mir ist immer aufgefallen dass da irgendwas komisch ist, das die irgendwie gleich klingen aber irgendwie auch nicht und ich wusste bis gerade eben nicht wieso :D :D

Benutzeravatar

Themenstarter
Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4738
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Beitrag von Knopfloch » Do 12. Dez 2019, 23:25

Wie nennt man eigentlich sowas wie ein T-Stück, C-Profil, V-Ausschnitt in Ländern mit anderen, vor allem mit geschwungeneren Schriftzeichen, z.B. Indien, China, arabischer Sprachraum?

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7550
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Beitrag von Horni » Fr 13. Dez 2019, 09:45

Knopfloch hat geschrieben:
Do 12. Dez 2019, 23:25
Wie nennt man eigentlich sowas wie ein T-Stück, C-Profil, V-Ausschnitt in Ländern mit anderen, vor allem mit geschwungeneren Schriftzeichen, z.B. Indien, China, arabischer Sprachraum?
Das sind formikonische Wörter! Obs die aber auch in den anderen Schriften gibt, interessiert mich jetzt auch.

E. Laut Google werden wohl zumindest teilweise die lateinischen Buchstaben beibehalten und mit denen der eigenen Sprache verknüpft.
T-قطعة für T-Stück. (Kommt mir aber wegen der doch falschrummen Schreibung nicht korrekt vor. Wäre so ja eher Stück-T)

Bei Lehnwörtern wie T-Shirt wird das T ausgeschrieben:
تي شيرت bzw ty shayirat

Benutzeravatar

Themenstarter
Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4738
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Beitrag von Knopfloch » Fr 31. Jan 2020, 16:12

Ist detailliert das Gegenteil von tailliert?

Benutzeravatar

Alia Weiblich
Beiträge: 6319
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 21:18

Re: Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Beitrag von Alia » Fr 7. Feb 2020, 07:54

Warum sind fast alle Flüsse weiblich aber der Rhein männlich? Was macht ihn männlicher als die anderen Flüsse?

Benutzeravatar

Obsti Keine Angabe
Beiträge: 3060
Registriert: So 29. Nov 2015, 11:49

Re: Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Beitrag von Obsti » Fr 7. Feb 2020, 08:20

Der Nil, der Ganges, der Don, der Hudson - gibt schon von beidesn Geschlechtern viele. :>
Land of my heart forever
Scotland the brave

Benutzeravatar

Alia Weiblich
Beiträge: 6319
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 21:18

Re: Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Beitrag von Alia » Fr 7. Feb 2020, 08:30

Die Mehrzahl ist aber weiblich.
Das waren jetzt alle große. Sind die besonders großen vllt männlich?

Benutzeravatar

Obsti Keine Angabe
Beiträge: 3060
Registriert: So 29. Nov 2015, 11:49

Re: Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Beitrag von Obsti » Fr 7. Feb 2020, 08:36

Ich glaube grundsaetzlich steckt da die Verbindung zum Fruchtbarkeitsglauben hinter, der mit Wasser ja eng verbunden ist und sehr viel haeufiger mit weiblichen Wesen assoziiert wird.

Grosse maennliche waren das aber vor allem, weil die mit grad spontan einfielen.
Land of my heart forever
Scotland the brave


Annso Weiblich
Beiträge: 1328
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 17:22

Re: Eure sinnlosesten Sprachgedanken

Beitrag von Annso » Fr 7. Feb 2020, 08:41

Finde es auch spanned, wie man Artikel erfindet wenn es in der Sprache keine gibt. Würde zb Die Themse aber Der Oxford/Cambridge/Severn sagen. Was macht die Themse dann weiblich?!

Antworten