Wundersame deutsche Sprache

Schon gewusst? "Blutlache" ist unter Zombies und Vampiren ein geläufiger Begriff dafür, wenn Exemplare ihresgleichen über einen Witz unangenehm laut und kräftig losprusten.
Benutzeravatar

Themenstarter
Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4738
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Wundersame deutsche Sprache

Beitrag von Knopfloch » Di 4. Okt 2016, 23:41

Oder sowas wie "was ich heute über die deutsche Sprache gelernt habe"

das Verb zum Partizip "(aus)erkoren" heißt nicht "erküren", "erkehren", "erkören" oder so, sondern "erkiesen"

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7550
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Wundersame deutsche Sprache

Beitrag von Horni » Mi 5. Okt 2016, 12:32

Oh, passt zum niederländischen kiezen (wählen)!

-

In der deutschen Schrift wird ein langes i generell als ie realisiert. Ausnahmen bilden zb Fremdwörter oder Unterscheidungsschreibung (Lied, Lid). Bei den Pronomen fand man das aber zu langweilig und dachte sich, schreiben wir ein initiales langes i doch einfach als ih (ihm, ihnen), ein mediales als i (mir, wir) und ein finales als ie (sie), dann haben wir alle Möglichkeiten abgedeckt. Das dann aber voll regelmäßig, damit bloß keiner durcheinander kommt!! :O
(Erklär das mal Deutschlernern :( )

Benutzeravatar

Obsti Keine Angabe
Beiträge: 3060
Registriert: So 29. Nov 2015, 11:49

Re: Wundersame deutsche Sprache

Beitrag von Obsti » Mi 5. Okt 2016, 13:12

Wagner verwendet in den Texten seiner Opern kiesen noch als Verb! Ist wohl auch aus der Zeit hauptsaechlich, hab ich irgendwann mal recherchiert, das Wort kommt zwar auch bei Gottfried von Strassburg vor, aber eher selten.
Land of my heart forever
Scotland the brave

Benutzeravatar

Themenstarter
Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4738
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Wundersame deutsche Sprache

Beitrag von Knopfloch » Mi 5. Okt 2016, 19:01

Horni hat geschrieben:In der deutschen Schrift wird ein langes i generell als ie realisiert. Ausnahmen bilden zb Fremdwörter oder Unterscheidungsschreibung (Lied, Lid). Bei den Pronomen fand man das aber zu langweilig und dachte sich, schreiben wir ein initiales langes i doch einfach als ih (ihm, ihnen), ein mediales als i (mir, wir) und ein finales als ie (sie), dann haben wir alle Möglichkeiten abgedeckt. Das dann aber voll regelmäßig, damit bloß keiner durcheinander kommt!! :O
(Erklär das mal Deutschlernern :( )
Und dann gibts ja auch noch das ieh!

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7550
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Wundersame deutsche Sprache

Beitrag von Horni » Mi 5. Okt 2016, 19:32

Aber nicht als Langschreibung eigtl, nur wo man das h als silbeninitiales h braucht (zie-hen; bei Vieh zb halt auch beim Genitiv dann).

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7550
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Wundersame deutsche Sprache

Beitrag von Horni » Di 11. Okt 2016, 08:41

Mir fiel gerade auf dass es ja auch Wörter gibt, bei denen die weibliche Bezeichnung auch für Männer benutzt wird, zB Geschwister, was sich gegen Gebrüder wohl gut durchgesetzt hat :]

Benutzeravatar

Themenstarter
Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4738
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Wundersame deutsche Sprache

Beitrag von Knopfloch » Di 11. Okt 2016, 18:24

Und Jungfrau und Putzfrau und Krankenschwester und dumme Kuh!

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7550
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Wundersame deutsche Sprache

Beitrag von Horni » Di 11. Okt 2016, 20:45

Und Schlampe, Fotze und Bitch :(
(Ja, aber halt subtiler und positiver)

Benutzeravatar

Themenstarter
Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4738
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Wundersame deutsche Sprache

Beitrag von Knopfloch » Di 11. Okt 2016, 20:47

Hallo, was kenntstn du für böse Wörter!? :O :O :O Nicht in diesem Hause!

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7550
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Wundersame deutsche Sprache

Beitrag von Horni » Di 11. Okt 2016, 22:49

Wann fiel das Dativ-e eigentlich offiziell weg? Und warum ist es auf den Warnung vor dem Hunde-Schildern immer drauf und sonst fast nirgends?

Benutzeravatar

oneofmylies Weiblich
Mandarinensaftiker
Beiträge: 928
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 16:38

Re: Wundersame deutsche Sprache

Beitrag von oneofmylies » Fr 21. Okt 2016, 13:12

Horni hat geschrieben:Wann fiel das Dativ-e eigentlich offiziell weg? Und warum ist es auf den Warnung vor dem Hunde-Schildern immer drauf und sonst fast nirgends?
Ich mag das Dativ-e so gern :( </3 </3 </3 </3 </3

Benutzeravatar

Themenstarter
Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4738
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Wundersame deutsche Sprache

Beitrag von Knopfloch » Sa 25. Aug 2018, 12:10

Es ist seltsam, dass "Jenseits von Gut und Böse" effektiv "(sehr) böse" meint ?(

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7550
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Wundersame deutsche Sprache

Beitrag von Horni » Sa 25. Aug 2018, 23:26

Ich find komisch, dass „ganz gut“ weniger gut ist als „gut“! :/

Benutzeravatar

Themenstarter
Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4738
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Wundersame deutsche Sprache

Beitrag von Knopfloch » So 26. Aug 2018, 01:00

Grade weil "ganz schlecht" wirklich ganz schlecht ist!

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7550
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Wundersame deutsche Sprache

Beitrag von Horni » So 26. Aug 2018, 09:57

Knopfloch hat geschrieben:Grade weil "ganz schlecht" wirklich ganz schlecht ist!
Und bei anderen postiven Ausdrücken wie „ganz toll“ ist es auch verstärkend gemeint.

Benutzeravatar

Themenstarter
Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4738
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Wundersame deutsche Sprache

Beitrag von Knopfloch » So 26. Aug 2018, 11:01

Na das ist ja ganz toll..

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7550
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Wundersame deutsche Sprache

Beitrag von Horni » Do 30. Aug 2018, 10:27

"Datenschutz" und "Datensicherung" meint trotz der fast synonymen Wortbestandteile nicht nur etwas völlig anders, sondern sogar etwas sich gegenseitig gar nicht vertragendes. Die Wörter sind also irgendwie verfeindete Zwillinge :(


Maina Weiblich
Beiträge: 911
Registriert: Di 1. Dez 2015, 21:39

Re: Wundersame deutsche Sprache

Beitrag von Maina » So 9. Dez 2018, 11:53

Ich habe diese Woche in einer Schnittstellendoku die Worte „Präfix“ (ist klar) und „Postfix“ gelesen. Dachte erst, das sei ein Übersetzungsfehler oder irgendsowas, aber „Postfix“ ist tatsächlich ein weniger verwendetes Synonym für „Suffix“. Und alle sind Affixe!

Benutzeravatar

Themenstarter
Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4738
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Wundersame deutsche Sprache

Beitrag von Knopfloch » So 9. Dez 2018, 12:17

Und Infix gibts auch noch! Bei "1+2" oder "heruntergeladen". Und Idefix!
Ich glaube Postfix wird nicht unbedingt weniger verwendet, aber eher in mathematisch-technischen Zusammenängen, bei Operator-Syntaxen sagt man eigentlich immer Postfix-Notation, nie Suffix, und bei Wörtern natürlicher Sprache eigentlich immer Suffix, nie Postfix.

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7550
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Wundersame deutsche Sprache

Beitrag von Horni » So 27. Jan 2019, 04:52

Erst wenn man mit einem Ausländer spricht, der „aufs Bett geht“ fällt einem auf, wie sprachlich dämlich eigentlich „ins Bett gehen“ bzw „im Bett liegen“ ist.
(Also, ja ich verstehs schon, aber man liegt ja zb auch immer auf statt in der Couch, egal wie zugedeckt man ist (es sei denn man ist im Bettkasten gefangen :> )

Und erklär mal einem Nicht-Muttersprachler „auf der Arbeit“ und „aufessen“ :O

Antworten