Sprachen

Schon gewusst? "Blutlache" ist unter Zombies und Vampiren ein geläufiger Begriff dafür, wenn Exemplare ihresgleichen über einen Witz unangenehm laut und kräftig losprusten.
Benutzeravatar

Themenstarter
Obsti Keine Angabe
Beiträge: 3092
Registriert: So 29. Nov 2015, 11:49

Re: Sprachen

Beitrag von Obsti » Di 25. Apr 2017, 22:41

Ich hab jetzt mal angefangen, mit Duolingo ein bisschen Irisch-Gaelisch zu machen, einfach weil ich mich ja viel mit altirischen Namen herumschlage und das frustriert, die nicht aussprechen zu koennen, aber so richtig viel hab ich da noch nicht getan. Mal sehen, wie gut es mir gelingt, da weiterzumachen.

Mit Russisch wuerde ich ultra gerne wieder weitermachen, muss mich da mal zu zwingen.
Land of my heart forever
Scotland the brave


Maina Weiblich
Beiträge: 911
Registriert: Di 1. Dez 2015, 21:39

Re: Sprachen

Beitrag von Maina » Mi 2. Aug 2017, 13:42

Im Wintersemester wird bei uns Schwedisch A1.1 angeboten, hab mich mal eingeschrieben. Ich sterbe jetzt schon vor Angst. :D

Benutzeravatar

Themenstarter
Obsti Keine Angabe
Beiträge: 3092
Registriert: So 29. Nov 2015, 11:49

Re: Sprachen

Beitrag von Obsti » Mi 2. Aug 2017, 15:33

Keine Angst haben, Schwedisch ist voll entspannt!
Land of my heart forever
Scotland the brave

Benutzeravatar

Remus Keine Angabe
Beiträge: 2161
Registriert: So 29. Nov 2015, 15:09

Re: Sprachen

Beitrag von Remus » Mi 2. Aug 2017, 18:19

und echt einfach, wenn man deutsch und englisch kann


Maina Weiblich
Beiträge: 911
Registriert: Di 1. Dez 2015, 21:39

Re: Sprachen

Beitrag von Maina » So 24. Sep 2017, 19:32

Stimmt. Ich mache seit einem Monat Duolingo, und viele Wörter kann man sich wirklich herleiten. Mich stört nur, dass es in der App keine Grammatikregeln zu lernen gibt - ich tu mich mit den Possessivpronomen total schwer - aber das wird hoffentlich im Kurs besser. :)

Benutzeravatar

Remus Keine Angabe
Beiträge: 2161
Registriert: So 29. Nov 2015, 15:09

Re: Sprachen

Beitrag von Remus » So 24. Sep 2017, 21:29

wenn du dich über den computer einloggst, gibt es kleine erklärungen zu manchen themen. zu possessivpronomen steht dort:

Bild
Bild


Maina Weiblich
Beiträge: 911
Registriert: Di 1. Dez 2015, 21:39

Re: Sprachen

Beitrag von Maina » Di 3. Okt 2017, 17:42

Ohh, danke für den Tipp! :)

Benutzeravatar

Remus Keine Angabe
Beiträge: 2161
Registriert: So 29. Nov 2015, 15:09

Re: Sprachen

Beitrag von Remus » Di 3. Okt 2017, 19:57

gern :) hab ich mal vor ner weile entdeckt. ist manchmal schon hilfreich =)

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7705
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Sprachen

Beitrag von Horni » Di 3. Okt 2017, 20:12

Was sind im Schwedischen en- und ett-Wörter @Remus u.a.? Voll interessant mit den unterschiedlichen Pronomen!

Benutzeravatar

Remus Keine Angabe
Beiträge: 2161
Registriert: So 29. Nov 2015, 15:09

Re: Sprachen

Beitrag von Remus » Di 3. Okt 2017, 20:21

en und ett sind die artikel. also wie im deutschen der, die, das. die meisten wörter sind en-wörter, z.b. en hund. manche sind ett-wörter, z.b. ett hus. und man muss den artikel halt einfach mitlernen, wobei es kleinere regeln gibt (wörter, die auf -ande enden, sind oftmals ett-wörter und lebewesen eigentlich fast immer en - wobei die wörter für kind und tier auch ett-wörter sind... :D na ja. ganz konsequent isses dann auch nicht. gibt sicher irgendwo ne praktische übersicht dazu). je nach artikel sind dann eben auch die possessivpronomen, adjektive etc. verschieden.

Benutzeravatar

Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4809
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Sprachen

Beitrag von Knopfloch » Di 3. Okt 2017, 20:25

wie im niederländischen mit een und het, oder?

Benutzeravatar

Remus Keine Angabe
Beiträge: 2161
Registriert: So 29. Nov 2015, 15:09

Re: Sprachen

Beitrag von Remus » Di 3. Okt 2017, 20:27

niederländisch kann ich jetzt nicht, aber klingt schon ähnlich :D en ist das utrum und ett ist das neutrum.

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7705
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Sprachen

Beitrag von Horni » Di 3. Okt 2017, 21:06

Remus hat geschrieben: en und ett sind die artikel.
aaah, so einfach :D ok, danke!

Knopfloch hat geschrieben: wie im niederländischen mit een und het, oder?
een ist im NL der unbestimmte Artikel, die bestimmten sind de und het.

Benutzeravatar

Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4809
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Sprachen

Beitrag von Knopfloch » Di 3. Okt 2017, 21:08

ah, wusste nur noch dass es das auch zwei gab und man die mitlernen muss. Unser Niederländisch-Lernthread ist schon zu lange her :(

Benutzeravatar

Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 4809
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Sprachen

Beitrag von Knopfloch » Sa 12. Mai 2018, 19:04

Es gibt ja immer das Klischee, dass Türkisch nur aus 'ü' besteht. Hab hier grade eine türkische Version einer Betriebsanleitung, das erste Wort ist tatsächlich: "Ürününüzü" 8o

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7705
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Sprachen

Beitrag von Horni » Sa 12. Mai 2018, 22:00

Lernt jemand von euch momentan aktiv eine Sprache? Erzählt mal!

Ich möchte mein Spanisch vertiefen, insb Konversationen üben, aber es fällt mir sehr schwer, das autodidaktisch zu tun :/ habe eigentlich aber null Lust auf einen vhs-Kurs. Duolingo habe ich durch, aber Konversation fehlt da ja leider auch völlig. Es braucht bessere Sprachlern-KI/Bots.


Jeanny Weiblich
Beiträge: 842
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 18:59

Re: Sprachen

Beitrag von Jeanny » Mo 14. Mai 2018, 14:39

Horni hat geschrieben:Es braucht bessere Sprachlern-KI/Bots.
Oh ja!
Ich tue mich mit den autodidaktischen Kursen auch sehr schwer und weiche dann eher auf die VHS aus.
Ich möchte ab August neben meinem Praktikum auch wieder anfangen aktiv Spanisch zu lernen.

Benutzeravatar

Alia Weiblich
Beiträge: 6388
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 21:18

Re: Sprachen

Beitrag von Alia » Mo 14. Mai 2018, 19:50

Hab ihr euch schon mal nach Sprachpartnern umgesehen?
Meine Oma macht das sehr oft für Englisch und Deutsch, dann spricht sie mit denen, die es aktiv lernen wollen. Das kann man entweder wie Nachhilfe bezahlt machen oder auf gegenseitiger basis (soll heißen ihr sprecht Spanisch und sie Deutsch oder so)

Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 7705
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Sprachen

Beitrag von Horni » Di 15. Mai 2018, 14:48

Alia hat geschrieben:Hab ihr euch schon mal nach Sprachpartnern umgesehen?
Meine Oma macht das sehr oft für Englisch und Deutsch, dann spricht sie mit denen, die es aktiv lernen wollen. Das kann man entweder wie Nachhilfe bezahlt machen oder auf gegenseitiger basis (soll heißen ihr sprecht Spanisch und sie Deutsch oder so)
Ja, das habe ich mit Spanisch schon öfter gemacht (gegenseitige Basis). Hat bei uns überhaupt nicht funktioniert.
Der eine hat mich immer sooo ausgelacht für meine Aussprache (er kam aus Bolivien und ich habe halt in der Schule etwas anderes Spanisch gelernt, dazu natürlich noch mit wahrscheinlich extremen deutschen Akzent), eigentlich kann ich das ganz gut ab, aber irgendwann mochte ich wirklich gar nichts mehr sagen. Mit den anderen beiden habe ich mich jeweils so gut verstanden, dass wir uns die ganze Zeit auf Englisch über unsere interessanten Leben ausgetauscht haben. Wir mussten uns extrem zwingen, die für uns deutlich schwierigeren Sprachen Spanisch bzw Deutsch zu sprechen und haben es überhaupt nicht gut hinbekommen. Da braucht man wohl viiiel mehr Disziplin - oder einfach keine gemeinsame Sprache wie Englisch, die es einem leicht macht, abzuweichen. Mit dem einen bin ich noch immer befreundet, aber weiterhin auf Englisch :>

Als ich in den USA war, habe ich allerdings einen Peruaner kennengelernt, mit dem das mega gut funktioniert hat (und die Peruaner sprechen soooo ein gut verständliches Spanisch!! <3 ) und er hat es extrem gut durchgezogen, kein Wort Englisch zuzulassen. Da habe ich in einer Woche mehr Spanisch gelernt als hier in allen autodidaktischen Versuchen. Also das Prinzip funktioniert theoretisch auf jeden Fall gut.
Wenn ich jetzt allerdings nicht das extreme Glück habe, an so jemand Strengen zu geraten, funktioniert das für mich einfach offenbar nicht wirklich. :(

Benutzeravatar

Themenstarter
Obsti Keine Angabe
Beiträge: 3092
Registriert: So 29. Nov 2015, 11:49

Re: Sprachen

Beitrag von Obsti » Di 15. Mai 2018, 17:25

Peruaner sprechen das beste Spanisch ueberhaupt. <3

Ich versuche mich zur Zeit an Schottisch-Gaelisch, allerdings natuerlich autodidaktisch, was absolut nicht meine Staerke ist. Aber es macht Spass und Kleinigkeiten bleiben schon haengen. Ich bin aber auch nicht sonderlich konsequent.
Land of my heart forever
Scotland the brave

Antworten