Fehler, die in den Augen weh tun

Schon gewusst? "Blutlache" ist unter Zombies und Vampiren ein geläufiger Begriff dafür, wenn Exemplare ihresgleichen über einen Witz unangenehm laut und kräftig losprusten.
Benutzeravatar

Pocahontas Weiblich
Beiträge: 15
Registriert: Di 6. Mär 2018, 15:33

Re: Fehler, die in den Augen weh tun

Beitrag von Pocahontas »

Alia hat geschrieben:heißt das nicht eklig?
Jep, das heißt "eklig", würde ich sagen. =)

"Das/dass" ist ja ganz klassisch... schrecklich finde ich auch die Ausdrucksweise "wo wir damals da waren", auch wenn das in einigen Teilen Deutschlands vielleicht normale Umgangssprache ist.
Dann noch "weiß/weis" und - ganz furchtbar - bei wörtlicher Rede alles verhauen, was nur geht: "Das ist sehr schön". Sagte er.
Benutzeravatar

TheRheinRuhrBäcker Männlich
Surf'n'Turf Sunnyboi still @ HOMEOFFICE
Beiträge: 652
Registriert: So 29. Nov 2015, 01:15

Re: Fehler, die in den Augen weh tun

Beitrag von TheRheinRuhrBäcker »

Drei Klassiker:
1. Denglische Mischpartizipien: "gedownloaded".
2. Erratische Bindestrichsetzung: "Hinz und Kunz-Stiftung". Dabei sind die Zeichensetzungsregeln im Falle von Bindestrichen wirklich einleuchtend.
3. E statt ä: "equivalent" oder "Preferenz".
Abusus non tollit usum sed confirmat substantiam
Benutzeravatar

Knopfloch Weiblich
Administrator
Beiträge: 5173
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 21:49

Re: Fehler, die in den Augen weh tun

Beitrag von Knopfloch »

IMG_20200708_115421.jpg

Deppenapostroph ist natürlich auch ein Klassiker, aber aua :(
Benutzeravatar

Horni Weiblich
If you can dream it, you can do it.
Beiträge: 8802
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:12

Re: Fehler, die in den Augen weh tun

Beitrag von Horni »

wow 8o
Benutzeravatar

Sushi Keine Angabe
Beiträge: 2217
Registriert: So 29. Nov 2015, 21:56

Re: Fehler, die in den Augen weh tun

Beitrag von Sushi »

Das ist ein Auslassungszeichen! Sie meinten eigentlich "Recht (ist das) Anstellen". Sie haben viel eher ein Problem mit der groß und Kleinschreibung
Bild
- Ihre Bahningenieuse
Antworten